Die generische XML-Exportdatei wird serverseitig über einen Filter-Prozess in das gewünschte Exportformat transformiert. Der Filter reiht primär XSL-Transformationen aneinander, kann aber andere Prozessoren einbinden (z.B. RegExp).

Über die XML-Schnittstelle kann per XSL-Transformation in beliebige Formate exportiert werden.

Beispiel(e)

Beispiel: PDF-Printversion mit Formatting Objects Processor (FOP)

  File: xhtml2fo.xsl
  type=export_xhtml
  file_ext=fo
  secnd_file_ext=pdf
  secnd_cmd=$FOP_HOME/fop -fo {in} -pdf {out}
  export_content_type=application/pdf

Beispiel: HTML-Printversion

  File: $ZMS_HOME/conf/xsl/identity.xsl
  type=export_xhtml
  file_ext=html
  export_content_type=text/html

Beispiel: RTF-Printversion mit JFOR

  folgt...