XML-Feed-Bild_180_ger.gif

Der XML-Export der Seite wird angestossen durch den Aufruf von feed.xml.

Konzeptueller Ansatz ist die Re-Implementation der Rendering Routinen der ZMS-Objekte durch durch Zugriff auf die Basis-Attribute und Zusammenstellung in einer eigenen XML-Tag-Struktur.

Das Basis-Set des Codebeispiels besteht aus den folgenden DTML-Methoden:

feed.xml[?mode=recursive]
-> renderXMLHeader
-> renderPage
    • renderZMSTextarea
    • renderZMSGraphic
    • renderZMSTable
    • renderZMSCustom_flash-asset4

Die Hauptfunktion feed.xml ruft die beiden Methoden renderXMLHeader und renderPage auf, die wiederum rendert die einzelnen ZMSObjekte mit Hilfe von weiteren Methoden für jedes Objekt. Im Codebeispiel finden sich Methoden für ZMSTextarea, ZMSGraphic, ZMSTable sowie ein Special Object "Flash-Asset". renderPage verarbeitet auch Embedded Links zu diesen Objekten.

Der Parameter "?mode=recursive" listet alle Objekte unterhalb des aufrufenden Knotens rekursiv in einen XML-Strom.

Nutzung des Codebeispiels: XML Datei im ZMS auf ZOPE-Ebene importieren und Methodenset auf die oberste Ebene verschieben.

Voraussetzung: XHMTL-Konformität der Objekte und der Inhalte. Diese sollte vorher durch die Aktion "checkXHTMLconformity" geprüft werden.

Erstellt von: Dr. Thorsten Fox , erstellt am:  27.06.2008 , zuletzt geändert: 27.06.2008