Ab dem ZMS-Build 2.9.4#37 ist es möglich, den Objektklassen-Namen "ZMSFolder" zu verwenden. Der Nutzer kann über die System-Konfiguration entscheiden, ob die verzeichnisartigen Container nach der alten Benamung ("Rubrik") oder der neuen ("Ordner") einführt. Zu diesem Zweck kann man im Menü "System" unter der Sektion "Inserable Objects" den passenden Objekt-Namen auswählen (siehe Screenshot unten).
Mit der Änderung des Namens für diese Standard-Objektklasse ist keinerlei Änderung der Funktionalität verbunden; es handelt sich um eine rein syntaktische Korrektur im Sinne einer intuitiveren Bezeichnung.
Zu berücksichtigen ist dies lediglich beim expliziten Einsatz des Schlüsselwortes "ZMSRubrik" innerhalb der Darstellungs-Templates oder beim XML-Processing. Hier ist der entsprechende Eintrag gegen "ZMSFolder" bzw. ['ZMSRubrik','ZMSFolder'] auszutauschen.

In der System-Konfiguration kann man bis ZMS-Build zms-2.10.1-10 statt der traditionellen "Rubrik" auch alternativ "Ordner" als Standard-Objekttyp auswählen. Damit haben alle neu eingefügten Dokument-Verzeichnisse den neuen Klassennamen.

Empfehlung: Zukünftig sollte die alte Objektklasse "Rubrik" nicht mehr verwendet werden und stattdessen "Ordner". Ab ZMS 2.10.1-10 (19.12.2006) ist die ZMSRubrik vollständig durch ZMSFolder ersetzt.

Erstellt von: Dr. Frank Hoffmann , erstellt am:  27.06.2008 , zuletzt geändert: 27.06.2008