Seit der Windows-Version 2007 bzw. der Macintosh-Version 2008 werden Dokumente standardmäßig im Format Office Open XML abgespeichert. Dokumente im neuen Format tragen die Dateiendung .docx.

WordprocessingML (oft auch WordML genannt) ist eine von Microsoft für Microsoft Word ab Version 2003 entwickelte XML-basierte Auszeichnungssprache für Textverarbeitungsdokumente.

Im Vergleich zum binären Microsoft Word-Dateiformat (.doc) wird mit der Einführung von WordprocessingML das Erstellen und Verarbeiten von Microsoft Word-Dateien vereinfacht. Konkurrenzprodukte und Individualsoftware-Applikationen können WordprocessingML-Dokumente erstellen, einlesen und verändern, ohne auf Microsoft-Word-Funktionen zugreifen zu müssen. Möglich wird das durch die Verwendung von XML.[1]

Momentan existieren zwei Versionen von WordprocessingML, die Version 2003 und die Version, die Bestandteil der ISO/IEC-Norm 29500:2008 (Office Open XML) ist.

# Beispiel WordprocessingML #

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8" standalone="yes"?>
<?mso-application progid="Word.Document"?>
<w:wordDocument
    xmlns:w="http://schemas.microsoft.com/office/word/2003/wordml"
    xmlns:wx="http://schemas.microsoft.com/office/word/2003/auxHint"
    xmlns:o="urn:schemas-microsoft-com:office:office"
    xml:space="preserve">
    <o:DocumentProperties>
        <o:Title>Beispiel fuer ein WordprocessingML 2003-Dokument</o:Title>
        <o:Author>N.N</o:Author>
        ⋮
    </o:DocumentProperties>
    <w:styles>
        <w:style w:type="paragraph" w:default="on" w:styleId="Standard">
             ⋮
        </w:style>
        <w:style w:type="character" w:default="on" w:styleId="Absatz-Standardschriftart">
             ⋮
        </w:style>
        <w:style w:type="character" w:styleId="Fett">
             ⋮
        </w:style>
    </w:styles>
    <w:docPr>
        <w:view w:val="print"/>
        <w:zoom w:percent="116"/>
        ⋮
    </w:docPr>
    <w:body>
        <w:p>
            <w:r>
                <w:t>Ein einfaches Beispiel fuer ein </w:t>
            </w:r>
            <w:r>
                <w:rPr>
                    <w:rStyle w:val="Fett"/>
                </w:rPr>
                <w:t>WordprocessingML</w:t>
            </w:r>
            <w:r>
                <w:t> 2003-Dokument.</w:t>
            </w:r>
        </w:p>
    </w:body>
</w:wordDocument>

Es ist prinzipiell möglich, den (X)HTML-Content im ZMS in WordprocessingML zu exportieren. Sie finden hier prototypisch zwei simple Aktionen für den Im-/Export, die als Grundlage dienen und entsprechend weiterentwickelt werden können:

docx.metacmd.xml
Prototyp für DOCX-XML Import-/Export